Energie

Fakten

Einmal Googeln verbraucht in etwa so viel Strom wie eine Energiesparlampe pro Stunde.

Aktuell stammt ein Drittel des Stroms in Deutschland aus regenerativen Energien.

Bis zu 50% Energiekosten kann eine Fassadendämmung einsparen, bei vorgeschriebener Dämmstärke.

Wieso ist nachhaltige Energie wichtig?

Hintergrundinformationen und Tipps

Energie bestimmt unser aller tägliches Leben. Wir brauchen Energie, um Nahrung zuzubereiten, unsere Wohnungen zu heizen und sauberes Trinkwasser bereitzustellen. Unternehmen brauchen Energie zur Produktion. Mobilität, Konsum und  Kommunikationstechnologien bedürfen Energie. Kurz gesagt Energie bestimmt unseren westlichen Alltag und dessen weitere Entwicklung. Nichtsdestotrotz haben bis heute nicht alle Menschen Zugang zu Strom und modernen Energiequellen. Dies gilt es zu ändern. Eine universelle Energieversorgung ist jedoch nur durch nachhaltige, umweltschonende Energien sowie sparsamen Energieverbrauch möglich.

Die (Import-)Abhängigkeit von Rohstoffen wie Öl, Gas und Kohle muss verringert werden und erneuerbare Energien müssen einen Beitrag zur Reduktion der Treibhausgase und lokaler Verschmutzung leisten. Da fossile Energien immer knapper und teurer werden, müssen sozialverträgliche, zuverlässige, bezahlbare und nachhaltige Alternativen geschaffen werden.

Öko-Strom aus erneuerbaren Energien ist zum Beispiel CO2 neutraler und leistet einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele.

 

 

Was sind erneuerbare Energien?

Erneuerbare oder auch als regenerativ bezeichnete Energien, zeichnen sich durch ihre unerschöpfliche Verfügbarkeit bzw. ihre relativ schnelle Erneuerung aus. Sie dienen somit der effizienten Nutzung von Energie. Hierzu zählen:

  • Windenergie
  • Solarenergie
  • Bioenergie (Biomasse)
  • Wasserkraft
  • Geothermie (Erdwärme)

Da diese Energien mehr Energie erzeugen können als derzeit in Deutschland gebraucht wird, ist es essentiell die überschüssige Energie zu speichern.

Wie kannst du einen Beitrag zur Energiewende leisten?

 

Bewusst Mobil Sein

Nutze für kurze Strecken dein Rad anstatt dein Auto.
Oder geh doch mal zu Fuß.

Öko Strom Beziehen

Nutze Öko-Strom, der aus erneuerbaren Energien gewonnen wird.

Energiefresser eliminieren

Überdenke dein Wasch- und Heizverhalten und kenne die kleinen Energiefresser im Haushalt.

Tipps & Tricks

für den Alltag

Energiefresser vermeiden

  • Geräte ausschalten und nicht im Standby-Modus lassen! Kontrolliere doch mal, wie oft du deine Kaffeemaschine, den Monitor oder den TV tatsächlich ausschaltest. Das Umweltbundesamt beziffert unnötigen Kosten durch Standby-Verbrauch deutschlandweit auf vier Milliarden Euro jährlich!
  • LED statt Halogenbirnen: LEDs erzeugen die gleiche Lichtstärke wie vergleichbare Leuchtmittel, allerdings ist ihr Stromverbrauch wesentlich geringer.
  • Energie & Geld sparen mit 30 °C- Waschprogrammen.
  • Gefriertruhe und Kühlschrank regelmäßig abtauen! Ein vereister Kühlschrank braucht wesentlich mehr Energie, um die Temperatur zu halten.
  • Energieeffiziente Geräte verwenden. Die Anschaffungkosten eines energieeffizienten Geräts finanzieren sich von selbst durch den geringeren Stromverbrauch. Brauchst du Einkaufshilfe? Dann schau doch mal auf der Seite von Blauer Engel vorbei. Achte bei Neuanschaffungen von Geräten gezielt auf die Langlebigkeit um Elektromüll zu reduzieren.
  • Denk daran das Licht auszumachen, wenn du die Wohnung verlässt.

Weitere Tipps und Tricks für den Haushalt findest du hier.

Heizkosten Nachhaltig und UmWeltfreundlich reduzieren

  • Mit einer Solaranlage auf dem Haus- oder Garagendach kann das Wasser um einige Grad vorgewärmt werden.
  • Isolierung mit hochwertigen und ökologischen Dämmstoffen sparen Heizkosten.
  • Ein so genanntes Smart Home ermöglicht eine automatische Regelung der Heizfrequenzen und vernetzt so nachhaltig deine Geräte im ganzen Haus. Durch Sensoren kann bspw. übertragen werden, wenn noch ein Fenster offen ist, so dass nicht mit voller Stärke geheizt wird. Mehr Infos zum Smart Home findest du hier.

Konkrete Impulse zum
Thema Energie

Es ist wichtig Energie sparsam und nachhaltig zu nutzen

Mach doch mal ohne Standby!

  • Musik hören, TV und Laptop einschalten, Kaffee machen – Der Standby-Modus macht dies ganz einfach möglich! Im Alltag wollen wir unsere Elektrogeräte möglichst bequem bedienen – im Idealfall per Knopfdruck. Jedoch ist dieser Komfort, nicht besonders energie- und umweltfreundlich. Neben einer immensen Energieverschwendung und höheren Kosten, bringt der Standby-Modus auch einen größeren Ausstoß von CO2 mit sich.
  • Daher überlege doch mal welche Haushalts- und Elektrogeräte du von ihrer ständigen Bereitschaft und ihrem unnötigen Stromverbrauch befreien kannst und reduziere somit aktiv den CO2 Ausstoß sowie deine Kosten.
  • Das Umweltbundesamt beziffert die unnötigen Kosten durch Standby-Verbrauch deutschlandweit auf vier Milliarden Euro jährlich! Also worauf wartest du und werde standby-frei 😉

Mach doch mal einen elektrofreien Abend!

  • Ein gemütlicher Abend mit Kerzenlicht, ohne TV und Laptop, helfen die Routine zu verlassen und sorgen für einen Moment der Ruhe. Greif doch mal wieder zum Buch und gestalte einen Vorleseabend im Kreise der Familie.

Lass doch mal den TV aus!

  • Anstatt den täglichen Abend mit einem Film oder einer Serie zu beenden, lies doch mal ein Buch oder spiele ein Gesellschaftsspiel. Du brauchst noch Buchtipps oder Empfehlungen? Lass dich von dem Buchfinder inspirieren und finde ein Buch, welches zu dir passt!

Nimm doch mal LEDs statt Halogenleuchten!

  • LEDs erzeugen die gleiche Lichtstärke wie vergleichbare Leuchtmittel, allerdings ist ihr Stromverbrauch wesentlich geringer dank ihrer Langlebigkeit.
  • LEDs erzeugen verhältnismäßig wenig Wärme, sodass kaum Verbrennungsgefahr besteht.

Informiere dich doch mal über Anbieter von Strom aus erneuerbaren Energien!

  • Die aktuelle Versorgung mit Wärme, Strom und Kraftstoffen basiert (noch) überwiegend auf fossilen Energien, die bis zu 80 % der gesamten Treibhausgasemissionen verursachen. Um eine Beitrag zum Klimaschutz sowie zur nachhaltigen/langfristigen Energieversorgung zu leisten, informiere dich doch mal über erneuerbare Energien und wie du diese in deinen Alltagsgebrauch integrieren kannst – z.B. Öko-Strom!

Folge uns für mehr Inspiration